The Black Keys: Turn Blue

Kategorien: , , ,

Beschreibung

„Turn Blue“ ist das neue Album der Black Keys. Der Longplayer wurde erneut von Danger Mouse, Dan Auerbach und Patrick Carney produziert und enthält 11 brandneue Tracks, darunter auch die erste, bereits veröffentlichte Single „Fever“.

Aufgenommen wurde die grandiose neue Platte im Sommer 2013 in den Sunset Sound Studios in Hollywood, weitere Aufnahmen erfolgten im Key Club in Benton Harbor, Michigan und Anfang 2014 in Dan Auerbachs Easy Eye Sound in Nashville.

Zur Bedeutung des Albumtitels sagt die Band, er könne Bezug nehmen auf:
A: Erstickung
B: Traurigkeit
C: Taubheit von extremer Kälte
D: Einen Moderator aus dem Late-Night-Fernsehen im Cleveland der 1960er Jahre mit Namen Ghoulardi
E: Alles oben Genannte

„Turn Blue“ ist das achte Studioalbum des Duos und der Nachfolger zu „El Camino“, das 2011 erschien, vielfach Platin- und Gold-dekoriert ist und den Black Keys drei Trophäen bei den Grammy Awards 2013 einbrachte („Best Rock Performance“, „Best Rock Song“ und „Best Rock Album“).

Nach „El Camino“ war die Erwartungshaltung der Kritiker und Fans, hinsichtlich des kommenden Nachfolgers, ziemlich hoch.
„Turn Blue“ ist nun erschienen und man kann beruhigt feststellen: Die zwei Herren erfüllen mit der neuen Platte diese Erwartungshaltung ganz eindeutig, übertreffen sie sogar.

„Turn Blue“ ist unglaublich facettenreich und viel komplexer als seine Vorgänger geworden. Man hört Songs mit mehr Tiefgang. Das Ausnahmeduo hat musikalisch was verändert aber gleichzeitig die Basis beibehalten.

Die Black Keys fahren mit „Turn Blue“ so richtig auf und es klingt wahnsinnig gut!

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „The Black Keys: Turn Blue“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.